Schwitzhütten in indianischer Tradition

Eine Earth Lodge Schwitzhütte (Inipi sweat lodge) ist ein zentrales indianisches Ritual, das die Menschen zu ihrem Verbund miteinander ("All my Relations") und zu sich selbst führt.

Die im Feuer erhitzten Steine symbolisieren die Ahnen und die Sonnenkraft und verbinden uns mit Mutter Erde. Körperlich vergleichbar mit einer gemeinsamen Sauna, ist die Schwitzhütte auch geistig und seelisch für den Indianer essentiell und heilsam. Auf allen Ebenen bringt uns die Schwitzhütte Heilung und Erdung.

 

Die durch das Feuer erhitzten Steine werden in vier Gängen in die Erdmulde gelegt.        Die Steine symbolisieren die Sonne den männlichen Aspekt. Mit dem Aufgießen des Wassers verbinden sich die Elemente Feuer Luft Wasser und Erde zu einer reinigenden Energie. Eine Schwitzhütte hat vier Türen mit drei Pausen, die kühle Luft und Erfrischung in die Schwitzhütte bringen.

 

Schwitzhüttenzeremonien werden mit einem Gemeinschaftsessen beendet, zu dem jeder etwas mitbringt. Die Gemeinsamkeit der Erfahrung ist durch dieses Essen wohltuend gekrönt.

Utensilien: 

Männer tragen Shorts und Frauen traditionell lange Röcke, lange T-Shirts o. ä. außerdem ist es ratsam zwei Handtücher und Badeschlappen mitzubringen. Als Gabe (give away) wird Tabak verwendet.

 

space